Rappelkiste


Jeden Montag …

… geht es für unsere Übungsleiterinnen, Helferinnen und ca. 25 Kinder zum Kinderturnen. Die Kindergartenkinder im Alter von 3 bis 5 Jahre rennen um 17:00 Uhr gut gelaunt in die Ostwiger Turnhalle. Zum Aufwärmen schnappt sich jedes Kind einen Ball, wirft und fängt ihn oder spielt damit Fußball. Einige unserer Turner versuchen sich auch im Basketball spielen.

 

Wenn sich alle aufgewärmt haben, treffen wir uns in der Mitte der Sporthalle, um in unserem Buch zu notieren, welche Kinder es zum Kinderturnen geschafft haben. Nun ist es Zeit unsere alte Tradition fortzuführen: Das Lied „1, 2, 3 im Sauseschritt“ habe auch ich vor zwölf Jahren beim Kinderturnen gehört und mich dazu gebückt, gestreckt, gedreht, geklatscht und gestampft. So sieht der Beginn jeder Turnstunde unserer Rappelkiste aus. Der restliche Ablauf der Turnstunde ist unterschiedlich. Oft bauen wir verschiedene Stationen auf, wo die Kinder auf umgedrehten Bänken balancieren oder an den Ringen schwingen können. Auch eine Vorwärtsrolle, auch bekannt unter dem Begriff „Purzelbaum“, wird bei uns fleißig geübt.

 

Passend zum Ostwiger Schützenfest darf auch bei uns natürlich das Schützenfest der Rappelkiste nicht fehlen! Hierzu wirft jedes Kind einen schönen, gebastelten Vogel mit einem Ball ab und es werden beispielsweise einige Übungen mit dem Schwungtuch gemacht, um das Karussell beim Schützenfest nachzustellen. Am Ende der Stunde hat sich dann jedes Kind eine Medaille verdient und darf sich glücklich Schützenkönig beziehungsweise „Schützenkönigin“ der Rappelkiste nennen.

 

Aber auch die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 durfte nicht fehlen: Wir haben nicht nur Fußball gespielt, sondern auch andere passende Spiele, zum Beispiel mit den verschieden Fahnen der Teilnehmerländer, gemacht. Zudem wird in der letzten Stunde vor anstehenden Ferien das große Trampolin aufgebaut, auf dem uns die Kinder stolz zeigen können, wie toll sie schon springen können. Wenn wir mal keinen Kletterparcours aufbauen, dann spielen wir viele verschiedene Spiele. Die Kinder freuen sich jeden Montag erneut „Feuer, Wasser, Sturm“ oder „Fischer, Fischer“ zu spielen - egal wie oft wir diese Spiele schon gespielt haben. Bei unseren kleinen Turnern sind zum Beispiel auch die Spiele „Reifenstecher“ oder „Möhren ziehen“ beliebt.

 

Zum Abschluss der Stunde führen wir noch eine Tradition fort: Unsere „Mühle“. Wir nehmen uns dazu an die Hände, laufen im Kreis und singen zusammen: „Wir zählen bis 1000, die Mühle geht sausend. Wir zählen bis 10, die Mühle bleibt stehen. Wir zählen bis 100, die Mühle geht unter!“ Dieses Ritual beendet jeden Montag um 18:00 Uhr unsere erfolgreiche Turnstunde und wir müssen schnell aus der Sporthalle, denn die Kinder vom Kidsturnen stehen schon wartend vor der geschlossenen Tür.

 

Text von Julia Brandenburg im Germanen-Kurier 2019